Vorstandsinformation zum Rücktritt von Manfred Noss

Vorstandsinformation zum Rücktritt von Manfred Noss

Mit Bedauern haben wir in der vergangenen Woche den Rücktritt unseres langjährigen Vorstandsvorsitzenden Manfred Noss zur Kenntnis genommen, der nach 14 Jahren sein Amt an der Spitze des FV Wiehl zur Verfügung stellt. Die Gründe seines Rücktritts konnten in den vergangenen Tagen der regionalen Presseberichterstattung detailliert entnommen werden, so dass es hierzu keiner weiteren Ausführungen bedarf. 

Die sportliche und infrastrukturelle Entwicklung des FV Wiehl ist seit 2007 eng mit dem Wirken von Manfred Noss verknüpft. Sein ehrenamtliches Engagement, verbunden mit der konsequenten Zielsetzung, Visionen nicht nur zu entwickeln, sondern diese beharrlich mit Tatendrang zu verfolgen und diese zum Gemeinwohl der Wiehler Fußballer umzusetzen, war stets von diesen Eigenschaften geprägt. Hierfür möchten wir Manfred Noss unseren ganz besonderen Dank aussprechen und freuen uns, dass er dem Verein auch zukünftig als Beisitzer des Wirtschafts- und Finanzbeirates des FV Wiehl beratend zur Seite steht. 

Auch wenn das vorzeitige Ausscheiden von Manfred Noss eine temporäre Übernahme seiner bisherigen Aufgaben durch andere Vorstandsmitglieder des Gesamtvorstands erfordert, sind die Strukturen des FV Wiehl auch gegenwärtig vollständig gefestigt. Eine Handlungsfähigkeit ist in allen Bereichen des Vereins sichergestellt, so dass keine außerordentliche Jahreshauptversammlung erforderlich wird. Die bereits im Laufe des Jahres durch unseren Verein begonnenen Aktivitäten und Vorbereitungen zur Neubesetzung der Positionen im künftigen Gesamt- und Jugendvorstand werden unverändert fortgesetzt. Über den Termin der ordentlichen Jahreshauptversammlung, bei der im 4. Quartal 2021 turnusgemäß die Neuwahlen des Gesamtvorstands anstehen, erfolgt eine gesonderte Mitteilung des Vereins. 

Unabhängig personeller Veränderungen im Vorstandsteam des FV Wiehl bleiben die Bestrebungen und Forderungen des Vereins zu den zwingend erforderlichen Sanierungs- und Instandsetzungsmaßnahmen auf der Walter-Lück-Sportanlage unverändert: Gegenüber der Stadt Wiehl werden wir unsere Erwartungshaltung abermals platzieren, um im Zuge weiterer Verhandlungen gemeinsam mit den Vertretern von Verwaltung und Rat eine haftungsrechtlich-sichere und belastbare Lösung für unsere Vorstands- und Vereinsmitglieder zu erzielen. Hierbei genießt die Sicherstellung des Trainings- und Spielbetriebs sowie die gefährdungsfreie Nutzung aller baulichen Anlagen am Standort Eichhardt oberste Priorität. 

Im Namen des geschäftsführenden Vorstandes des FV Wiehl 2000 e.V. 

 

 

Copyright 2021 MF Design. All Rights Reserved.