Vorstandsinformation_Meisterschaftsspiel

Vorstandsinformation zum Meisterschaftsspiel am 18.10.2020 FV Wiehl – SV Eintracht Hohkeppel

Anstoß: 15:15 Uhr Spielstätte: Walter-Lück-Sportanlage

 

Liebe Fußballfreunde,

Die gegenwärtige Pandemie erfordert von allen Beteiligten eine besondere Sensibilität im Umgang mit dem Corona-Virus - dies gilt insbesondere auch für den Amateursport. Auf Grundlage vorliegender Informationen über einen positiven Corona-Fall im Trainer- und Betreuerstab der Gastmannschaft des SV Eintracht Hohkeppel hat sich der FV Wiehl 2000 e.V. im Sinne des Infektionsschutzes und einer verantwortungsbewussten Vereinsführung für einen Nichtantritt der 1. Mannschaft entschieden. Der Fußball-Verband Mittelrhein hatte die Situation zuvor dahingehend bewertet, dass eine offizielle Absetzung bzw. eine Spielverlegung mit Verweis auf die WDFV-Spielordnung nicht zur Debatte steht.

Zur Chronologie der Ereignisse:

Per E-Mail teilte der Verein SV Eintacht Hohkeppel dem Staffelleiter und dem FV Wiehl am Freitagabend mit, dass ein Mitglied des Trainer- und Betreuerstabs der 1. Mannschaft, welches am vergangenen Spieltag noch Kontakt zur Mannschaft hatte, positiv auf Corona getestet wurde. Im Zuge der Kontaktverfolgung wurde in diesem Zusammenhang darauf verwiesen, dass es Kontakte zu großen Teilen beider Senioren-Mannschaften geben würde. Mit dieser Information wurde zunächst formlos die Absetzung beider Mannschaftsspiele des SV beantragt.

Diese schriftliche Ankündigung wurde nur sechs Stunden später durch den SV Eintracht Hohkeppel wieder revidiert, mit dem Hinweis, dass aus dem Kader der 1. Mannschaft niemand in Quarantäne sei, die Situation nicht so "kritisch" wäre und man nun keine Absetzung mehr fordern würde.

Nach dieser E-Mail hat der FV Wiehl bereits den Staffelleiter darauf hingewiesen, dass man aufgrund der vorliegenden Informationen einen Spielverlegungsantrag in Erwägung ziehen möchte, um die Gesundheit der eigenen Mannschaft nicht zu gefährden.

Auf Intervention des FV Wiehl hat sich am Samstagvormittag der Staffelleiter schriftlich geäußert und § 47a SpO/WDFV als klare Regelung zum Umgang mit einer Covid19-Infektion angeführt und den Verlegungsantrag des FV Wiehl abgelehnt, auch mit der Begründung versehen, dass man nicht vom "Bauchgefühl geleitet agieren" sollte. Die weitere Bewertung, insbesondere ob sich Spieler der Landesliga-Mannschaft des SV Eintracht Hohkeppel infolge Kontakt der positiv getesteten Person infiziert haben, überlässt der Staffelleiter der Bewertung dem SV Eintracht Hohkeppel, da bisher keine behördliche Anordnung gegen Spieler des Vereins ergangen sei bzw. man hierüber keine Kenntnis habe.

Das Gesundheitsamt des Oberbergischen Kreises teilte auf Anfrage schriftlich mit, dass man zu dem in Rede stehenden Fall keine Bewertung abgeben könne, weil die angegebene Person und der Sachverhalt dort unbekannt sei und für die Klassifizierung das Gesundheitsamt des Wohnortes der positiv getesteten Person zuständig sei.

Aufgrund der vorliegenden Informationen besteht für uns eine ungeklärte und auch in sich widersprüchliche Gesundheitsgefahrenlage, so dass wir unter diesen Umständen nicht bereit sind, unsere 1. Mannschaft gegen den SV Eintracht Hohkeppel antreten zu lassen. Der Infektionsschutz und das Wohl unserer Spieler genießt dabei absolute Priorität und steht auch vor einer Wertung oder Sanktionierung durch den Fußball-Verband Mittelrhein wegen Nichtantritts, insbesondere auch vor dem Hintergrund der seit Freitag geltenden verschärften Corona-Maßnahmen in Nordrhein-Westfalen und dem klaren Appell unserer Bundeskanzlerin.

 

FV Wiehl 2000 e.V.
Hauptvorstand

Copyright 2020 MF Design. All Rights Reserved.